Aktuelles

in Wankendorf

Aktion "Sauberes Dorf"

Die Einladung am 30. März und Herausforderung „Saturday für Saubermachen“ haben 100 Wankendorferinnen und Wankendorfer angenommen. In gut zwei Stunden wurde unser Dorf bei frühlingshaften 18 Grad und Sonnenschein auf den Frühling vorbereitet. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die mit viel guter Laune kräftig aufgeräumt haben. Bei Imbiss mit Klönschnack im Feuerwehrhaus wurde die Aktion „Sauberes Dorf“ erfolgreich beendet. Tatkräftige Unterstützung hatten die Organisatoren Rainer Streusel und Oliver Grothkopp von der Jugendfeuerwehr Wankendorf, den Pfadfindern und den Fraktionen der Gemeindevertretung sowie Abordnungen von örtlichen Vereinen. Sehr erfreulich war auch die Beteiligung von Einzelnen und von Familien sowie die Spende von Fa. Würth der Müllsäcke und Handschuhe. Das tolle Plakat und die Einladungsflyer wurden von Matthias Koch entworfen und gedruckt. Dass die vielen großen und kleinen Müllsäcke am Wegesrand eingesammelt und zum zentralen Sammelcontainer gebracht wurden, dafür hat Jürgen Kleinfeldt mit seinem Unimog gesorgt. Kurz gesagt – eine rundum gelungene Aktion, die im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden soll.

Ihre und Eure Bürgermeisterin
Silke Roßmann

 

 

Beschlüsse aus der Sitzung der Gemeindevertretung vom 25.02.2019

Bauleitplanungen in der Gemeinde
Damit die Verfahren für die Bauleitplanungen im Gewerbegebiet „Auf dem Bös“ und „Bösterredder“ in der Gemeinde vorankommen, wurden von der Gemeindevertretung die erforderlichen Beschlüsse zu den B-Plänen und den Änderungen des F-Planes gefasst, die bereits durch die Verwaltung veröffentlicht worden sind.
 
Fortschreibung Lärmaktionsplan
Nachdem der Entwurf zur Fortschreibung des Lärmaktionsplanes öffentlich ausgelegt wurde, gab es dazu 21 gleichlautende Eingaben und eine Stellungnahme des Landesbetriebes Straßenbau (LBV). Diese wurden mit aufgenommen und die Fortschreibung des Lärmaktionsplanes beschlossen.
 
Anschaffung Geschwindigkeitsmessgeräte

Drei Geschwindigkeitsmessgeräte sind für die Gemeinde anzuschaffen. Zwei Messgeräte mit Solaranschluss, die im Bereich vom ZOB fest installiert werden sowie ein drittes mobiles Messgerät mit Akku, das an unterschiedlichen Standorten eingesetzt werden kann. Aufgrund einer Sammelbestellung für den gesamten Amtsbereich konnte Rabatt von 22,5 % erzielt werden. Für die Gemeinde belaufen sich die Kosten für die Anschaffung der kompletten Geschwindigkeitsmessgeräte in Höhe von 6.630 € netto.

Aktion "Sauberes Dorf"
Seit 2013 hat die „Aktion Sauberes Dorf“ in Wankendorf nicht mehr stattgefunden, da die Beteiligung der Bevölkerung und der Vereine und Verbände immer rückläufiger wurde. Aufgrund der Anregung von Oliver Grothkopp die Dorfreinigung wieder ins Leben zu rufen, wurde von der Gemeindevertretung beschlossen, bei der „Aktion Sauberes Dorf“ wieder mitzumachen, die in diesem Jahr von Oliver Grothkopp und Rainer Streusel organisiert und begleitet wird.
 
Errichtung von Blühflächen
Der Antrag von Uwe Hansen zur Errichtung von Blühflächen wurde von der Gemeindevertetung, wie auch bereits im Bau- Umwelt- und Verkehrsausschuss, positiv aufgenommen. Nach Abwägung möglicher Flächen, wurde auf Vorschlag von Matthias Koch beschlossen, eine Testfläche an der Ballsporthalle für eine Blühfläche zur Verfügung zu stellen.
 
Spielplatzkonzept Kampstraße
Die Umgestaltung des Spielplatzes Kampstraße wurde von der Gemeindevertretung beschlossen. Dort werden acht neue Spielgeräte aufgebaut und zusätzlich drei Straßenlampen installiert. Die Spielgeräte im Kleinkindbereich werden repariert und der Fallschutz erneuert. Mit den Pflasterarbeiten und zwei weiteren Straßenlaternen der Zuwegung Seestraße sind im Haushalt Kosten in Höhe von ca. 50.000 € für die Umgestaltung des Spielplatzes bereitgestellt.
 
Standort Freies WLAN
Freien Zugang zu Indoor-WLAN hat die Gemeindevertretung für die Ballsporthalle, das Familienzentrum und den Jahnplatz beschlossen.
 
Städtebauförderung

Die Gemeinde muss jährlich einen aktuellen Maßnahmenplan dem Innenministerium zur Genehmigung vorlegen. Dieser wurde mit der Maßnahme „Vorbereitende Untersuchung“ und Fördergeldern in Höhe von 30.000 € (davon 10.000 € Eigenanteil der Gemeinde) beschlossen. Außerdem wird die Gemeinde am deutschlandweiten Tag der Städtebauförderung am 11.05.2019 mit einer Veranstaltung in Wankendorf teilnehmen.
 
Investitionen Wasserwerk 2019
Eine notwendige Erneuerung im Wasserwerk von Kessel und Pumpen wurde von der Gmeindevertretung beschlossen. Jedoch können erst nach allen erforderlichen Ausschreibungen die konkreten Finanzmittel in den Haushalt eingestellt werden.
 
Verkauf WC-Wagen
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Vermietung des WC-Wagens für 2019 einzustellen und die Verwaltung beauftragt, den Verkauf des WC-Wagens in die Wege zu leiten.
 
Kostenentwicklung von Familienzentrum und Neubau Kindertagesstätte
Die durch die Verwaltung vorgelegten Kostenermittlungen wurden von der Gemeindevertretung zur Kenntnis genommen und weitere Prüfungen der Mehrkosten beschlossen.
 

Resolution der Gemeinde zur Kita-Finanzierung
Zur KiTa-Reform 2020, die aus Sicht der Gemeinde auch notwendig ist, jedoch die Gemeinden nur um 7 % von 53 % auf 46 % finanziell entlastet und bei weitem nicht ausreichend ist, wurde von der Gemeindevertretung eine Resolution an das Sozialministerium beschlossen.
 
Einführung digitaler Gremienarbeit
Von der Amtsverwaltung wurde im vergangenen Jahr begonnen ein digitales Informationssystem einzuführen. Die Gemeindevertretung hat beschlossen, im Laufe des III. Quartals 2019 papierlosen Sitzungsdienst für die Gemeindevertretung vorzunehmen. Bereits heute stehen im Bürgerportal auf der Homepage des Amtes und der Gemeinde unter dem Menüpunkt „Politik“ die öffentlichen Einladungen, Protokolle und Vorlagen allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.
 
Beschlüsse aus dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung
Investitionen Wasserwerk
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Bürgermeisterin zu ermächtigen, weitere Angebote für die Kessel mit Verrohrung und Pumpeneinbau sowie Programmierung einzuholen.
 
Kanalsanierung Regenwasserkanal

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, den wirtschaftlichsten Bieter mit der Angebotssumme von 629,178,18 € zu beauftragen, die Kanalsanierung im Teilgebiet 1 durchzuführen und die Ingenieurleistungen LP 7 und 8 sowie der örtlichen Bauüberwachung für die Kanalsanierung im Teilgebiet 1 zu beauftragen. Weitere Sanierungsmaßnahmen sind zu verhandeln und der Gemeindevertretung zur Beschlussfassung vorzulegen.
 
Fläche Fahrradständer Jahnplatz

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Bürgermeisterin zu ermächtigen, die Aufträge zur Herstellung einer Standfläche der Fahrradständer sowie die Erneuerung des angrenzenden Zauns an die wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben.
 
Tribünenwand Ballsporthalle

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Malerarbeiten der Tribünenrückwand der Ballsporthalle an den wirtschaftlichsten Bieter zum Angebotspreis von 1.300,35 € zu vergeben.
 
Vertragsangelegenheiten
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Bürgermeisterin zu ermächtigen für die Bauleitplanungen Kirchtor und Auf dem Bös Planungsverträge mit dem wirtschaftlichsten Bieter zu den Angebotssummen brutto in Höhe von 44.101,05 € und von 26.545,46 € abzuschließen.
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, Flächen zur Entwicklung von Wohnbebauung von der Gemeinde oder einer von der Gemeinde mehrheitlich geführten Gesellschaft zu erwerben.  
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Bürgermeisterin zu ermächtigen, einen Kaufvertrag zum Erwerb einer Fläche „Auf dem Bös“ abzuschließen.
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Bürgermeisterin zu ermächtigen, entsprechenden Vereinbarungen aufgrund der Umfirmierung eines Ingenieurbüros mit der Gemeinde zu schließen.
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Ausführungen zur Vermietung des Pavillons Kirchtor zum Vertragsbeginn und Aufnahme des Geschäftsbetriebs mit entsprechend angepassten Mieten zustimmend zur Kenntnis zu nehmen.
 


Offene Sprechstunde der Bürgermeisterin
Meine nächste Sprechstunde findet am 1. Donnerstag im Monat, dem 04. April 2019 statt. Sie treffen mich für Gespräche, Fragen und Anregungen von 16 – 18 Uhr in Zimmer 17 in der Amtsverwaltung an. Gerne stehe ich Ihnen nach Terminvereinbarung zur Verfügung.
 
Ihre und Eure Bürgermeisterin
Silke Roßmann

Ein erfolgreicher Einstieg in das Zukunftskonzept

 

Mit ca. 80 engagierten Personen war die erste öffentliche Beteiligung am 15.01.2019 ein erfolgreicher Einstieg in das Zukunftskonzept der sechs Gemeinden. Interessierte aus der Bevölkerung, aktive Politikerinnen und Politiker sowie Bürgermeister der Nahbereichsgemeinden Belau, Rendswühren, Ruhwinkel und Schillsdorf, Vertreter der Verwaltungen vom Amt und Kreis haben sich zwei Stunden lang über Themen der Daseinsvorsorge informiert und Entwicklungsperspektiven diskutiert.

Zunächst wurde an zwei „Meinungsbarometern“ abgefragt, ob Wankendorf mit den Umlandgemeinden für zukunftsfähig gehalten wird und welche Themen der Daseinsvorsorge besonders wichtig sind. Danach folgte eine Diskussion im Format des World Cafés zu sechs ausgewählten Themen der Daseinsvorsorge: Wohnen, Infrastruktur und Mobilität; Gesundheit / Pflege / Soziale Einrichtungen / Beratung; Bildungs- und Betreuungsangebote; Wie möchten Sie im Alter leben; Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen; Vereine, Sportangebote und sonstige Freizeitangebote.

Weitere Informationen zur Bürgerbeteiligung und dem Zukunftskonzept sowie alle Ansprechpartner sind hier auf der Homepage der Gemeinde unter dem Menuepunkt "Zukunftskonzept" zu finden. Eine zweite öffentliche Bürgerbeteiligung ist für den 18. Juni 2019 geplant, zu der wieder alle Bürgerinnen und Bürger aus den sechs Gemeinden herzlich eingeladen sind.


Ihre und Eure Bürgermeisterin
Silke Roßmann